Burn-Out. Was ist das?

Immer mehr Menschen sind von Burn-out betroffen. Mehr und mehr hört oder liest man davon, dass Menschen wegen Burn-out arbeitsunfähig werden. Wird Burn-out zu einer neuen Volkskrankheit? Was genau ist eigentlich Burn-out? Bin ich eventuell von Burn-out betroffen? Wie kann ich Burn-out vermeiden?

Diese und ähnliche Fragen werden mir im Rahmen meiner Tätigkeit immer wieder gestellt. Allesamt berechtigt, zumal die Anforderungen aus Beruf und Privatleben in Kombination mit den vielfältigen gesellschaftlichen Anforderungen in den letzten Monaten und Jahren drastisch zugenommen haben.

In dieser Artikelserie möchte ich erklären, was ein Burn-out ist, woran man ihn erkennen kann und wie es gelingt, aus diesem Zustand wieder herauszukommen. Weiterhin gebe ich Tipps, wie man etwas zur Vorbeugung tun kann, bevor es überhaupt zum Burn-out kommt.

Im ersten Teil geht es darum, was Burn-Out ist und woran du ihn erkennen kannst. Wenn du glaubst, dass du betroffen bist, solltest du umgehend einen Arzt aufsuchen, damit eine genaue Diagnose gestellt bzw. andere Krankheiten ausgeschlossen werden können.

Foto_Burnout_1

Burn-Out. Eine Begriffserklärung

Wenn man in die gängige Literatur schaut, findet man unterschiedliche Definitionen für Burn-out bzw. das Burn-out-Syndrom.

Allgemein und vereinfacht gesagt ist Burn-out ein Zustand tiefster emotionaler und körperlicher Erschöpfung mit der Folge einer extrem reduzierten Leistungsfähigkeit sowohl in körperlicher als auch in geistiger und seelischer Hinsicht.

Der Begriff Burn-out bezeichnet insgesamt den bereits weit fortgeschrittenen Krankheitsprozess sowie auch den möglicherweise lebensbedrohlichen Notfall, wenn ein Mensch einen Zusammenbruch erleidet und „nichts mehr geht“.

Im Gegensatz dazu bezeichnet das Burn-out-Syndrom die Summe aller Symptome unter denen eine Person im diagnostizierten Burn-out leidet.

Foto_Burnout_1

Welche Symptome können auftreten?

Die häufigsten Symptome und Beschwerden im Burn-out sind:

  • Depression,
  • Angstzustände und Panikattacken,
  • Bluthochdruck,
  • Herz-/Kreislauferkrankungen wie zum Beispiel Herzinfarkt,
  • erhöhte Infektanfälligkeit,
  • Hörbeschwerden wie Tinnitus, Hörsturz oder erhöhte Geräuschempfindlichkeit,
  • Verdauungsbeschwerden,
  • Rücken- und Kopfschmerzen,
  • Schlafstörungen,
  • Störungen im Bereich der Libido,
  • Kontrollverluste,
  • Suizidneigung.

Diese Aufzählung erhebt dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Im Verlauf der Erkrankung nehmen die Symptome in der Regel in der Anzahl und in der Intensität zu.

Wie verläuft ein Burn-out?

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein Burn-out keine plötzliche Erkrankung ist, sondern eine prozesshafte Entwicklung, die den Betroffenen selbst häufig zunächst über einen langen Zeitraum nicht bewusst ist. Häufig sind Betroffene überrascht, wenn bei Ihnen Burn-out diagnostiziert wird. Diese ausgeprägte Fehleinschätzung des eigenen Zustandes gehört mit zu den auffälligsten aber auch gefährlichsten Merkmalen dieser Erkrankung.

Die Symptome sind dabei die Folge einer andauernden und sich immer weiter aufschaukelnden Stressreaktion. Die uns zu eigene Selbstregulationsfähigkeit wird im Zuge des Burn-out-Prozesses immer weiter außer Kraft gesetzt, d.h. unser vegetatives Nervensystem ist im fortgeschrittenen Burn-out-Prozess nicht mehr in der Lage, auftretenden Stress zu kompensieren und in die Entspannung zu gehen.

Der Verlauf der Erkrankung ist dabei höchst individuell, die hier genannten Symptome müssen nicht zwangsläufig alle vorkommen. Sofern der Burn-out nicht oder nicht rechtzeitig behandelt wird ist meistens eine schwere Depression die Folge. Auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit den Risiken eines Herzinfarktes oder eines Schlaganfalls können die Folgen eines Burn-out sein.

Im fortgeschrittenen Stadium, wenn der Mensch von sich aus nicht mehr zurückfindet, setzt unser System mehr und mehr Symptome ein, um auf seinen bedrohlichen Zustand und die eingetretene Entwicklung aufmerksam zu machen. Es kommt dann schließlich zu einem Zusammenbruch. Alle Kraft und Energie sind verbraucht und man fühlt sich wie ein Haufen Elend. Es herrscht große Aussichtslosigkeit und das Leben scheint zu Ende zu sein.

Bist du betroffen?

Hast du das Gefühl, auf dem Weg in einen Burn-out zu sein oder dass du schon mittendrin steckst?

Bitte nimm Kontakt zu mir auf. Ich berate dich gern und erkläre dir, wie ich dir im Rahmen einer Psychotherapie oder eines Coachings helfen kann, um wieder aus dem Burn-out heraus zu kommen.
Klick einfach auf einen der beiden Links unter diesem Abschnitt.

Weiterhin rate ich dir dringend, umgehend einen Arzt deines Vertrauens aufzusuchen. Dieser wird dich gründlich untersuchen und kann dann eine genaue Diagnose stellen. Außerdem ist es wichtig, auszuschließen dass keine anderen Krankheiten oder Krankheitsursachen deinen Beschwerden zugrunde liegen. Er wird dir auch erklären, welche weiteren Therapiebausteine eventuell noch für dich sinnvoll sind.

Kontakt:

Heilpraxis für Psychotherapie und Coaching

Thomas Tramm
Heilpraktiker für Psychotherapie
zertifizierter Coach

Langelohe 65
25337 Elmshorn

Tel.: 04121 8066206
mobil: 0172 4258163
e-Mail:
info@psychotherapie-praxis-elmshorn.de

Praxiszeiten:
Dienstag bis Freitag, 09:00 bis 19:00 Uhr

Hinweis zu den Kosten:
Meine Leistungen als Heilpraktiker für Psychotherapie werden von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen.

Weitere Einzelheiten erfährst du hier.

 verein freier psychotherapeuten logo

 

dvct logo

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.