Burnout.

Vorbeugung, Hilfe und Begleitung

Als Burnout bezeichnet man einen Zustand tiefster emotionaler Erschöpfung sowie reduzierter körperlicher und seelischer Leistungsfähigkeit. Die Betroffenen fühlen sich in der Regel schwach, kraftlos, müde und matt, leiden unter Antriebsschwäche und sind leicht reizbar. Hinzu kommt häufig eine zunehmende Gleichgültigkeit gegenüber den Mitmenschen; die eigene Arbeit wird nur noch als unpersönliche Routine wahrgenommen. Trotz Überforderung haben Betroffene das Gefühl, nicht viel oder gar nichts zu erreichen. Es mangelt an Erfolgserlebnissen.

Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, starke Ängste, depressive Stimmungen und viele weitere Symptome zeigen sich häufig.

Als Ursache für Burnout wird andauernder Stress sowie ein beständiges Ungleichgewicht zwischen eigener Leistung und gefühlter Anerkennung angesehen.

foto-burnout-reihe-1

Wie kommt es zum Burnout?

foto-burnout-streichholz

Wir alle haben Glaubenssätze, die uns als innere Antreiber im Leben vorwärts treiben. Sie sind wie Messlatten, an denen wir unseren Erfolg, unsere Anerkennung und unsere Beliebtheit messen. Sie gründen sich auf unseren grundlegenden Bedürfnissen nach Liebe, Wertschätzung, Zugehörigkeit und Sicherheit.

Die wichtigsten Glaubenssätze, die bei jedem Menschen unterschiedlich ausgeprägt sein können, sind:

  • Ich muss perfekt sein
  • Ich muss stark sein
  • Ich muss beliebt sein
  • Ich muss Kontrolle haben

Alle Anforderungen, die an uns gestellt werden, messen wir an diesen Glaubenssätzen und machen unseren eigenen Wert davon abhängig, wie gut wir diese erfüllen. Dies führt zu großem innerem Stress, da wir unsere eigenen und auch die fremden Anforderungen nicht mehr realistisch einschätzen können.

In der Folge kommt es zu den oben beschriebenen Symptomen, wobei sich dieser Prozess über einen langen Zeitraum hinzieht.

Welche Warnsymptome für Burnout gibt es?

Unser Körper sendet uns anfangs leise Alarmsignale, die, wenn man sie nicht beachtet, immer lauter werden, bis man sie schließlich nicht mehr überhören kann.

Warnsymptome für (beginnenden) Burnout sind:

  • Gefühl, nie Zeit zu haben
  • Gefühl, unentbehrlich zu sein
  • vermehrtes Engagement
  • Verleugnung eigener Bedürfnisse
  • vermehrtes Engagement
  • Hyperaktivität: Ständig etwas machen müssen
  • schlechtes Gewissen in Ruhephasen
  • dabei Gefühl von Unausgeschlafenheit, Müdigkeit und Energiemangel

Im fortgeschrittenen Burnout zeigen sich häufig:

  • Schlafstörungen
  • Isolation – Verkümmern sozialer Beziehungen
  • zunehmende Unlustgefühle
  • Veränderung des natürlichen Persönlichkeitsgefühls:
    Das Gefühl, nicht mehr man selbst zu sein
  • starke Ängste
  • Depressionen

Entsprechend der Vielfältigkeit seiner Symptome und deren unterschiedlicher Ausprägung sollte eine Therapie sowohl auf der körperlichen als auch auf der psychischen Ebene ansetzen.

foto-burnout-wüste

Was ich bei Burnout für dich tun kann:

Zur Vorbeugung oder wenn du mittendrin steckst:
Aufspüren und Entmachten krank machender Glaubenssätze

Glaubenssätze sind vergleichbar mit einem Autopiloten, der uns sicher durch unser Leben führen soll. Manchmal sind unsere Glaubenssätze jedoch schlichtweg falsch oder nicht mehr notwendig für unser Leben. Wer sagt denn zum Beispiel, dass wir immer perfekt sein müssen? Warum dürfen wir keine Fehler machen? Fehler haben doch auch etwas Gutes, nur aus Fehlern können wir lernen und uns entwickeln.

Gemeinsam gehen wir auf die Suche nach deinen belastenden Glaubenssätzen, lösen diese auf und ersetzen diese durch neue, positive und förderliche Glaubenssätze. Wir „programmieren“ sozusagen deinen Autopiloten neu.

Behandlung deiner psychischen Symptome bei Burnout wie z.B. Ängste oder Depressionen

Häufig ist der Burnout nicht die Ursache für die starken psychischen Symptome, die hierbei auftreten. Diese haben ihre Ursachen oft schon viel früher in deinem Leben und dir ist es bisher gut gelungen, die Symptome zu verdrängen oder einfach zu „übersehen“. Durch den Burnout bist du sowohl körperlich als auch seelisch so geschwächt dass dir für die Aufrechterhaltung deiner Verdrängungsstrategien schlichtweg die Kraft fehlt. Du kannst deinen Ängsten nichts mehr entgegen setzen. Dadurch treten diese nun mit Macht in den Vordergrund.

Gemeinsam gehen wir den Ursachen deiner psychischen Symptome auf den Grund, um diese anschließend zu heilen. Wie wir das genau machen, habe ich in dem Abschnitt „Psychotherapie“ beschrieben. Wenn du willst kannst du hier noch einmal nachlesen.

Burnout-Beratung. Für Betroffene und Angehörige

Ganz gleich ob du dich gefährdet fühlst, mitten im Burnout steckst oder ob jemand in deiner Familie oder deinem Freundeskreis betroffen ist: Burnout ist eine ganz besondere und bedrückende Situation, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Der Umgang mit einer im Burnout steckenden Person ist nicht leicht. Sprüche wie „nun hab‘ dich nicht so“, „streng‘ dich an“ oder „das wird schon wieder“ helfen kein Stück weiter. Wie sollten sie auch weiterhelfen, wenn der oder die Betroffene sich häufig selbst nicht mehr wiedererkennt?

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Burnout auch eine riesige Chance ist. Endlich etwas im Leben zu verändern, belastende Faktoren abzulegen, zu neuer Energie zu kommen und endlich frei und selbstbestimmt zu Leben.

Du möchtest wissen, ob du Burnout-gefährdet bist, steckst mittendrin oder hast viele Fragen?

Dann ruf mich an oder vereinbare gleich hier deinen Kennenlern-Termin...

Kontakt:

Heilpraxis für Psychotherapie und Coaching

Thomas Tramm
Heilpraktiker für Psychotherapie
zertifizierter Coach

Langelohe 65
25337 Elmshorn

Tel.: 04121 8066206
mobil: 0172 4258163
e-Mail:
info@psychotherapie-praxis-elmshorn.de

Praxiszeiten:
Dienstag bis Freitag, 09:00 bis 19:00 Uhr

 verein freier psychotherapeuten logo

 

dvct logo

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.